Außerunterrichtliche Veranstaltungen

Die Tobias-Mayer-Gemeinschaftsschule legt großen Wert auf außerunterrichtliche Veranstaltungen, bei denen die Schülerinnen und Schüler neue Erfahrungen sammeln können. 

In Klassenstufe 5 fahren die Schülerinnen und Schüler zu den Kennenlerntagen ins Schullandheim nach Strümpfelbrunn. Dies hat neben dem Ziel des gegenseitigen Kennenlernens die Stärkung der Gemeinschaft zum Ziel.

In Klassenstufe 7 besuchen die Schülerinnen und Schüler ein erlebnispädagogisches Schullandheim. Dies hat die Stärkung der Persönlichkeit der Jugendlichen zum Ziel.

In Klassenstufe 9 findet eine Studienfahrt nach Berlin statt. Im Vordergrund stehen hierbei der Einblick in die reale Politik insbesondere vor dem Hintergrund der wechselhaften Geschichte der deutschen Hauptstadt, wie auch das Erleben der kulturellen Vielfalt einer europäischen Großstadt.  

In Ergänzung zum unterrichtlichen Geschehen oder aus gegebenem Anlass besuchen die Schülerinnen und Schüler gemeinsam mit ihren Lerngruppen Theater- oder Kinovorstellungen.

Über den Sportunterricht hinaus finden in der Tobias-Mayer-Gemeinschaftsschule regelmäßig Sportveranstaltungen statt. Die Schülerinnen und Schüler werden von Lehrkräften gezielt hierauf vorbereitet, wobei dies für interessierte Jugendliche auch außerhalb der Schulzeit angeboten werden kann. Im Einzelnen handelt es sich hierbei um folgende Veranstaltungen:
 

– Unterstufensportturnier
– Hallensportturnier
– Bundesjugendspiele
– Winter-Sporttag
– Teilnahme an Jugend-trainiert-für-Olympia in der Sportart Fußball
– Teilnahme am „Höfleswetzturnier“
– Teilnahme am Marbacher Gassenlauf
– Teilnahme am Bottwartal-Marathon
– Projekte mit dem schuleigenen Fahrradpool von 15 Mountainbikes

Scroll to Top